Gundeli Augenblick Juni 2020

Sehr geehrte Damen und Herren

auch in diesen herausfordernden Zeiten senden wir Ihnen gerne mit unserem Newsletter einen Ausschnitt aktueller Informationen aus dem Gundeli.

Wir wünschen Ihnen weiterhin Zuversicht. Bleiben Sie gesund!

Ihre Quartierkoordination Gundeldingen

"Was hat die Krise gezeigt, was wir vorher falsch bewertet haben?" (Harald Welzer)

Wir laden alle Care-Tätigen, haupt- und ehrenamtlich Helfende, in Institutionen oder Zuhause, aus Pflege und Medizin und den Gesundheits- und Sozialberufen, in Palliativ- und Hospizarbeit und Altenpflege, pflegende An- und Zugehörige und andere, die sich angesprochen fühlen, herzlich ein: Teile Deine Erfahrungen & Gedanken für eine "Sorgende Gesellschaft".

  1. Was ist Deine Schlüsselerfahrung aus der Corona-Zeit im Zusammenhang mit Deiner Sorge-Tätigkeit, oder der Anderer?
  2. Was hat Dich dabei am meisten berührt - oder erschüttert?
  3. Was sollen wir als Gesellschaft deshalb nach der Corona-Zeit anders machen - oder unbedingt bewahren? Was ist deshalb ein wichtiger Baustein für eine "Sorgende Gesellschaft"?
  • Wir veröffentlichen die Beiträge auf unserer Homepage.
  • Wir werten die Beiträge (wissenschaftlich) aus, fassen zusammen (Kernthemen, Bausteine für eine Sorgende Gesellschaft) und stellen soziologische und politische Bezüge her.
  • Wir stellen einen Text als "Weißbuch" öffentlich zur Verfügung und kommunizieren diesen an Verantwortungsträger*innen in der Gesellschaft.

Wir freuen uns über Beiträge (lang, kurz, mittel, mit und ohne Tippfehler, in jeder Sprache) über ein formloses e-mail an: careundcorona@gundeli-koordination.ch

(Wir veröffentlichen Ihre Aussagen anonymisiert oder mit Klarnamen, wie von Ihnen gewünscht)

Eine gemeinsame Aktion des Kardinal König Hauses (Wien), Verein Sorgenetz (Wien), Gundeldinger Zeitung und der Quartierkoordination Gundeldingen.

         

         

Hinweise unserer Trägervereine

Überbrückungsangebote im K5 - Weil Sprache, gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie, Menschen verbindet.

Nutzen Sie den Sommer um Deutsch zu lernen oder Ihr Deutsch zu verbessern. Das K5 Basler Kurszentrum bietet ab Juni 2020 wieder Kurse mit Präsenzunterricht an. Unsere Überbrückungskurse starten am 8. Juni und am 15. Juni 2020. Selbstverständlich halten wir sämtliche Schutzvorkehrungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ein.

In unserem intensiven Deutschkurs "Deutsch Intensiv für Alltag & Beruf" lernen Sie alltags- und berufsorientiert Deutsch. Sie stärken Ihre sprachlichen, sozialen und beruflichen Fertigkeiten und Ihre Selbstkompetenz. Ziel des Kurses ist eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt.

In unserem "Deutsch Intensivkurs am Morgen" lernen Sie intensiv Deutsch für den Alltag sowie Wichtiges über die Schweiz und die Region Basel.

In unserem "Deutsch Intensivkurs am Nachmittag" lernen Sie intensiv Deutsch für den Alltag sowie wichtige Informationen zum Leben in der Schweiz und in Basel.

Wenn Sie seit weniger als 2 Jahren in Basel-Stadt oder Baselland leben, dann ist der Kurs "Deutsch Intensivkurs Plus" genau das Richtige für Sie. In diesem Kurs erwerben oder erweitern Sie Ihre Deutschkenntnisse und lernen Ihr Wissen im Alltag anzuwenden. Gleichzeitig erfahren Sie alles Nötige über die Schweiz und Basel.

Wir freuen uns, Sie bald wieder im K5 Basler Kurszentrum begrüssen zu dürfen.

Brückenbauerinnen - der erste Newletter ist da!

Die Ausnahmesituation wegen des Coronavirus hat auch einen Einfluss auf die Begleitungen. Persönliche Treffen bei den Familien zuhause sind nicht mehr möglich. Viele Familien sind mit der Situation überfordert und gelangen mit Fragen an die Brückenbauerinnen. Diese bieten deswegen seit Beginn der Schulschliessung telefonische Beratung an und unterstützen die Familien auf diese Weise. Sie erklären zum Beispiel die angeordneten Massnahmen des Bundes und helfen den Eltern dabei, die Informationen aus der Schule und die Anleitungen zu den Hausaufgaben der Kinder zu verstehen. Familien die früher im Projekt angemeldet waren, wurden ebenfalls kontaktiert und werden je nach Bedarf unterstützt.

Sobald die operative Projektarbeit wieder vollumfänglich aufgenommen werden kann, wird eine kurdischsprechende Kollegin Familien begleiten können. Die interkulturelle Vermittlerin ist schon Teil des Teams und freut sich, die ersten kurdischen Familien begleiten zu dürfen. Als nächstes ist die Einführung von Begleitungen auf Spanisch vorgesehen.

Künftig erscheint dieser Newsletter zwei Mal pro Jahr.

Falls Sie mehr über das Projekt wissen möchten, Vorschläge für die Weiterentwicklung des Angebots haben oder Informationsmaterial brauchen, melden Sie sich:

Kontakt: irene.zwetsch@heks.ch

Weitere Infos: www.heks.ch/brueckenbauerinnen

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Gottesdienste am Bildschirm mitzufeiern. Zur entsprechenden Zeit werden die Gottesdienste und Feiern abrufbar sein und dann fortan zur Verfügung stehen, um sie auch im Nachhinein mitzuerleben.

Pfingsten, 31. Mai 2020, 10.00 Uhr Titus Kirche
OEKUMENISCHER LITERARISCH-MUSIKALISCHER GOTTESDIENST
Robert Menasse: Die Hauptstadt und Der europäische Landbote
Liturgie und Predigt: Pfrn. Monika Widmer Hodel und Anne Lauer, kath. Seelsorgerin
Lesungen: Waldtraut Mehrhof
Musik: Alek Fester, Barockoboe, Tamar Eskenian, Barockflöte und Shvi und Susanne Boeke, Flügel

Sonntag, 7. Juni 2020, 10.00 Uhr Titus Kirche
GOTTESDIENST
Liturgie und Predigt: Vikarin Ilona Monz
Musik: Susanne Boeke, Orgel

Weitere Infos auf der Website

Liebe Freunde vom Restaurant du Coeur!

Endlich ist es soweit: Wir feiern unsere Wiedereröffnung mit REstART in Zusammenarbeit mit 3/Klang, einem sozialen Kulturprojekt.

Egal, ob Sie entfallene Geburtstagsfeiern oder andere Feste nachholen wollen, oder einfach Lust auf gutes Essen mit Kultur haben - Sie sind bei uns immer richtig.

Wir freuen uns sehr, unser Restaurant am 8. Juni 2020 zu gewohnten Zeiten wieder zu öffnen. In unserem wunderschönen, neu gestalteten Garten haben wir genügend Platz, damit Sie sich wohlfühlen und Sie die mit viel Herzblut zubereiteten Leckereien geniessen können. Auch unser Gastraum bietet Erlebnisse für alle Sinne.

Hier finden Sie genauere Infos zum REstART als PDF.

Immer noch aktuell: Bis zum 8. Juni liefern wir Ihnen das Essen gerne nach Hause oder Sie holen es bei uns ab.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Stiftung Rheinleben ist eine gemeinnützige Organisation, welche sich für die Belange von Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung und ihre Angehörigen engagiert. Über 90 Mitarbeitende beraten, begleiten und unterstützen in den Bereichen Beratung, Woh­nen, Tagesstruktur und Arbeit rund 1'700 Klient/-innen. 20 Personen engagieren sich ehrenamtlich im Stiftungsrat und in der Angehörigen-Selbsthilfe. Im Gundeldingerquartier vertreten sind die Dienstleistungsangebote: Tagesstruktur Entwicklung, Dornacherstrasse 38 - Tagesstruktur Modular, Thiersteinerallee 51 - Wohnbegleitung, Pfeffingerstrasse 69 - Wohnhaus G99, Gundeldingerstrasse 99.

Freizeit-Kurse (Freejob) der Stiftung Rheinleben
Hier bilden sich Erwachsene mit einer psychischen Beeinträchtigung weiter. Die Kurse vermitteln Wissen, bereiten Freude, wecken Neugierde, lassen neue Fähigkeiten erkennen und stillen Wissensdurst und Weiterbildungshunger. Das breitgefächerte Kursangebot kann unabhängig der Nutzung anderer Angebote der Stiftung Rheinleben besucht werden.

Die Freejob-Kurse richten sich an Personen, die in den vergangenen 10 Jahren aus psychischen Gründen eine IV-Rente bezogen, oder eine IV-Massnahme (z.B. Arbeitstraining) absolviert haben. Die Kurse werden von erfahrenen Fachpersonen und Kursleitenden durchgeführt.

Das neue Kursangebot liegt vor unter:
www.rheinleben.ch/tagesstruktur/freejob-kurse
Kontakt unter Tel: 061 206 97 60, bzw. e-mail: freejob@rheinleben.ch

Liebe Projektleitende, wir trotzen der Krise und sind weitherin für euch da: In aller Kürze deswegen ein paar Informationen - ganz "unter uns".

Dein Projekt braucht mehr Hände?
Die Praktikanten von Urban Agriculture Basel möchten euch gerne helfen - wir haben permanent zwischen 2 und 10 Volontäre und Praktikanten, für euch da sind und sich freuen würden, in euren Projekten mitwirken zu dürfen.

Kontakt: tilla.kuenzli@urbanagriculturebasel.ch

Dein Projekt möchte in unseren Kalender, auf unsere Facebook-Webpage oder auf unser Instragram-Profil?
Damit hoffentlich viele Interessierte den Weg in eure Projekte und Gärten finden, möchten wir gerne regelmässig in unserem "was läuft" auf der Homepage sowie auf unseren weiteren Kommunikationskanälen Werbung machen. Wir würden uns deswegen sehr freuen, wenn ihr uns regelmässig alles Wissenswerte sowie allfällige Daten zu Euren Projekten mitteilt. Danke!

Kontakt: kontakt@urbanagriculturebasel.ch

Auch Menschen mit einer Leistungsbeeinträchtigung weisen vielseitige Talente und Fähigkeiten auf!

Aus einem ursprünglichen Pilotprojekt ist eine feste Institution geworden: worktrain - mit Sitz in Basel - hat in den vergangenen 34 Jahren unter dem Titel der Beruflichen Integration verschiedene Standbeine aufgebaut, die vielen Personen geholfen haben, im Berufsleben wieder Fuss zu fassen.

Mit den Vorstandsverbänden vertreten durch den Arbeitgeberverband Basel, dem Gewerbeverband Basel-Stadt, der Wirtschaftskammer Baselland, der Handelskammer beider Basel sowie der Stiftung für Hilfeleistungen an Arbeitnehmer, wurden Exponenten der regionalen Wirtschaft gefunden, die für die Sache der Behinderten bis heute einstehen und diese Botschaft nach aussen tragen.

Heute bietet die Institution in den Bereichen Kaufmännisches und Detailhandel individuell zugeschnittene Eingliederungsprogramme für über Behörden zugewiesene Personen an, um sie aufzubauen und aufzutrainieren - immer mit dem Ziel, diese Menschen in naher Zukunft wieder in die freie Wirtschaft zu integrieren. Dieser Geschäftsbereich wird kommerziell geführt, das heisst, die Institution steht als Leistungsanbieter gegenüber den IV-Stellen und Sozialhilfebehörden im freien Wettbewerb mit gleichgelagerten lokalen Organisationen.

Wir bieten Dienstleistungen an im Bereich Office, EDV und Finanzen, sowie originelle und lustige Geschenkartikel. Ein Besuch in unserem papaya Gift Shop an der Bruderholzstrasse 45, 4053 Basel, freut uns!

Quartierkoordination Gundeldingen
Der Trägerverein für den Lebensraum Gundeldingen

Güterstrasse 213
CH-4053 Basel

Telefon: 061 331 08 83
info@gundeli-koordination.ch

> Quartierkoordination Gundeldingen

 

 

> Profil bearbeiten
> Newsletter abmelden