Gundeli Augenblick Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren

Mit diesem Newsletter erhalten Sie einen Ausschnitt aktueller Informationen aus dem Gundeli.

Ihre Quartierkoordination Gundeldingen

Aktuelle Informationen zur Stadtteilentwicklung

Das Postreitergebäude beim Bahnhof SBB soll zum "Nauentor" werden. Im Rahmen einer Planungsgemeinschaft plant die PostFinance AG zusammen mit der SBB eine Neuüberbauung. Das Projekt schafft 50'000 bis 80'000 m² Arbeitsfläche und Wohnraum für rund 600 Personen, mehr dazu unter Link: https://www.medien.bs.ch/nm/2020-bebauungsplan-areal-nauentor-rr.html.

Der Ergebnisbericht zum Workshop "Mitwirkung weiterdenken!" vom 23. November 2019 mit rund 100 Personen liegt vor, einsehbar unter: www.entwicklung.bs.ch/mitwirkung. Ein zweiter Workshop findet am Dienstag, 31. März 2020 um 18.30 Uhr statt. Weitere Informationen folgen.

IdéeSport

IdéeSport öffnet schweizweit Räume für Bewegung und Begegnung und setzt sich für Suchtprävention, Gesundheitsförderung und gesellschaftliche Integration ein. Seit November 2019 gestaltet IdéeSport die offene Turnhalle für Kinder im Primarschulalter bewusst inklusiv. Kinder mit körperlichen, geistigen, psychischen oder Sinnesbehinderungen sind im OpenSunday Gundeli herzlich willkommen.

Kontakt: Gabriel Schönbächler, Stiftung IdéeSport Projektmanager, Telefon 062 296 10 48, Tannwaldstrasse 48, 4600 Olten, www.ideesport.ch. Arbeitstage: Montag bis Donnerstag.

Erzählcafé für Frauen aus Albanien

Am 15. Dezember 2019 fand das erste Erzählcafé auf Albanisch statt. Frauen aus dem Kosovo, die im Gundeli wohnen oder gewohnt haben, trafen sich dazu in der Quartierkoordination Gundeldingen. Das Thema der Veranstaltung hieß "Mein Weg" (auf albanisch "Rruga ime") und wurde moderiert von Frau Salihu.

"Mein Weg" bezog sich auf die Frauen als Migrantinnen, die in der Schweiz einen neuen Weg einschlugen. Erzählt wurden emotionale Geschichten über die neu begonnene Etappe ihres Lebens und über Schicksalsschläge und auch Inspirierendes über alltägliche Erlebnisse und Erfahrungen. Im März 2020 wird das nächste Erzählcafé dieser Art folgen, dann mit dem Thema "Der erste Brief".

Help for Families

Informationen zur Organisation "Help for Families" hier (Flyer) und unter www.helpforfamilies.ch.


 

 

Hinweise unserer Trägervereine

Cinema Querfeld

Filme aus aller Welt auf dem Gundeldinger Feld.

Das interkulturelle Filmfestival "Cinema Querfeld" zeigt am Wochenende des 7. - 9. Februar auf dem Gundeldinger Feld zum fünfzehnten Mal besondere Filme aus aller Welt - inklusive dem zur Tradition gewordenen Kinder- und Jugendfilm am Samstagnachmittag. Daneben gibt's die beliebten kulinarischen Spezialitäten und musikalischen Intermezzi.

Dieses Jahr stehen zehn Filme auf dem Programm, die sich mit dem Thema "In Bewegung" auseinandersetzen Werke. Manche thematisieren das Unterwegs-Sein als Teil des Alltags, andere handeln von zufälligen Schicksalsgemeinschaften in einem Flugzeug oder Bus, und manche erzählen von Menschen, die sich auf den Weg machen, um ihr Schicksal in die Hände zu nehmen.

Das Organisationkomitee stellt das "Cinema Querfeld" wie immer ehrenamtlich auf die Beine. Zu sehen sind Filme aus der Heimat der Beteiligten - Zugezogene ebenso wie Einheimische - und solche, die auf unterschiedlichste Weise einen Bezug zu ihrem Leben haben. Mittlerweile hat sich das "Cinema Querfeld" weit über die Gundeli-Grenzen hinaus etabliert und zieht pro Ausgabe insgesamt rund 500 Personen an. "Cinema Querfeld", Freitag, 7. - 9. Februar auf dem Gundeldingerfeld.

Detailprogramm unter www.cinema-querfeld.ch.

Szenenbild aus dem Film „Auf den Spuren von Superman“, die Hauptfiguren des Kinder- und Jugendfilms «Bekas».

Unser Beitrag zur Ernährung im Alter - Themennachmittag

SPITEX BASEL und das Alterszentrum Falkenstein laden gemeinsam zum abwechslungsreichen Themennachmittag rund um die Frage "warum beim Thema Ernährung mit zunehmendem Alter manches anders wird" ein. Neben einem Vortrag werden Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt, hilfreiche Tipps vorgestellt und individuelle Fragen beantwortet.

Im Anschluss sind alle Teilnehmenden herzlich zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Der Eintritt ist frei. Der Anlass findet am Mitwoch 12. Februar 2020 um 15 Uhr im Alterszentrum Falkenstein, Falkensteinerstrasse 30 in Basel statt.

Um Anmeldung bis zum 5. Februar 2020 wird gebeten: Telefon 061 564 44 44 oder sekretariat.az-falkenstein@buespi.ch.

Veranstaltungen der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

Update Religion: "Miteinander statt übereinander reden", Kick-off am 30. Januar 2020.

Wir leben in einer multireligiösen Gesellschaft und gleichzeitig erscheint Religion als etwas Privates und Persönliches. Darum wissen und erfahren wir wenig über die Religiosität unserer Mitmenschen. Unkenntnis verhindert das gegenseitige Verstehen. Darum ist es Zeit für "Update Religion". Welche Bedeutung hat Religion für mich selber, für andere, für die Gesellschaft?

Die Veranstaltung findet am 30. Januar um 19 Uhr im Zwinglihaus statt. Anschließend Apéro mit Musik aus Basel und Erivan. Eintritt frei, Kollekte. Nähere Informationen unter www.religionen-lokal.ch.
Flyer Vorderseite, Flyer Rückseite.

BackwarenOutlet jetzt probeweise im Zwinglihaus

Die Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz hatte von der QuKoG erfahren, dass das BackwarenOutlet einen neuen Standort sucht und hatte sofort mit Beat Berto Kontakt aufgenommen. Gemeinsam mit Patrizia Lehmann aus dem Quartier wurde in kürzester Zeit ein Pilotprojekt aus dem Boden gestampft.

Der Start im Dezember verlief äußerst erfolgreich. Wir, die Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz, möchten uns bei den bis jetzt über 500 Gästen bedanken, die das Projekt mit ihrem Besuch unterstützen. Neu bieten wir jeden Freitag ein Kreativatelier an. Zudem verzaubert uns - ebenfalls freitags - eine Klavierspielerin den Nachmittag mit ihrem virtuosen Spiel. Von einer Privatperson wurde uns ein Wickeltisch geschenkt. So funktioniert Gemeinwesen.

Jeweils Mo., Mi. und Fr. nachmittags von 14 bis 18 Uhr können Sie im Foyer Zwinglihaus zum rund halben Bäckerpreis einkaufen. Das Pilotprojekt läuft noch bis Ende Februar und danach entscheiden wir, ob und wie es weitergeht.

Veranstaltungen der Pfarrei Heiliggeist

Koffer und Rucksäcke gesucht

Viele Asylsuchende kommen entweder ganz ohne Gepäck oder mit Habseligkeiten in Tüten oder kaputten Taschen im Bundesasylzentrum in Basel an. Der Oekumenische Seelsorgedienst an der Freiburgerstrasse stattet die Geflüchteten mit Kleidung aus und wenn sie dann in ein Rückkehrzentrum oder (mit Aussicht auf Bleiberecht) in eine kantonale Einrichtung verlegt werden, dann benötigen Sie Koffer, Taschen und/oder Rucksäcke für den Transport ihrer Kleider und sonstigen Utensilien. Deshalb bitte ich Sie, zu schauen, ob Sie vielleicht überzählige Koffer bzw. Taschen spenden können. Vor allem bitte Koffer oder Taschen mit Rollen (für Frauen mit Kindern), ansonsten sehr gerne auch kleinere oder grössere Rucksäcke, auch solche für den Alltag (Ordner o.ä. für den Unterricht sollte hineinpassen). Bitte nur gut erhaltenes Material abgeben! Abgabe von Montag, 27. 1. bis Freitag, 7.2., jeweils 10-12 und 14-16 Uhr beim Sozialdienst der Pfarrei Heiliggeist.

Letzte-Hilfe-Kurs (Sterbebegleitung für Angehörige)

Samstag, 22. Februar, 10 bis 15.30 Uhr im L`ESPRIT Saal Kursleitung: Valeria Hengartner (Spezialseelsorgerin) und Erika Büttler (Pflegefachfrau Palliative Care). Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos und dabei würden wir doch gerne etwas tun können. Wir bieten Ihnen einen kompakten Kurs zur Letzten Hilfe an. Sie lernen dabei, was sie für Ihnen nahestehende Menschen am Ende des Lebens tun können. Wir möchten Grundwissen und einfache Handgriffe vermitteln, aber vor allem Mut machen, sich Sterbenden zuzuwenden. Die Letzte Hilfe Kurse wurden in Österreich und Deutschland entwickelt und erfolgreich erprobt.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Evang.-ref. Kirche Zürich durchgeführt, die Kursorganisation liegt bei palliative bs+bl. Veranstalter: Pfarrei Heiliggeist Basel. Kosten: 20 Franken pro Person. Verpflegung bitte selbst mitbringen, Getränke werden bereitgestellt.

Anmeldung zum Kurs bis 14.2.2020 und zu allgemeinen Rückfragen bei Hella Grunwald, Tel. 061 204 40 06, sozialdienst@heiliggeist.ch.

Stiftung Rheinleben

Die Stiftung Rheinleben ist eine gemeinnützige Organisation, welche sich für die Belange von Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung und ihre Angehörigen engagiert. Über 90 Mitarbeitende beraten, begleiten und unterstützen in den Bereichen Beratung, Woh­nen, Tagesstruktur und Arbeit rund 1'700 Klient/-innen. 20 Personen engagieren sich ehrenamtlich im Stiftungsrat und in der Angehörigen-Selbsthilfe. Im Gundeldingerquartier vertreten sind die Dienstleistungsangebote: Tagesstruktur Entwicklung, Dornacherstrasse 38 - Tagesstruktur Modular, Thiersteinerallee 51 - Wohnbegleitung, Pfeffingerstrasse 69 - Wohnhaus G99, Gundeldingerstrasse 99.

Freizeit-Kurse (Freejob) der Stiftung Rheinleben.
Hier bilden sich Erwachsene mit einer psychischen Beeinträchtigung weiter. Die Kurse vermitteln Wissen, bereiten Freude, wecken Neugierde, lassen neue Fähigkeiten erkennen und stillen Wissensdurst und Weiterbildungshunger. Das breitgefächerte Kursangebot kann unabhängig der Nutzung anderer Angebote der Stiftung Rheinleben besucht werden.

Die Freejob-Kurse richten sich an Personen, die in den vergangenen 10 Jahren aus psychischen Gründen eine IV-Rente bezogen, oder eine IV-Massnahme (z.B. Arbeitstraining) absolviert haben. Die Kurse werden von erfahrenen Fachpersonen und Kursleitenden durchgeführt.

Das neue Kursangebot liegt vor unter www.rheinleben.ch/tagesstruktur/freejob-kurse,
Kontakt unter Tel: 061 206 97 60, bzw. e-mail: freejob@rheinleben.ch.

Hinweis aus der Quartierkoordination: Die Stiftung Rheinleben ist im Februar unser "Trägerverein des Monats". Beachten Sie bitte unser Schaufenster, die Stiftung Rheinleben stellt im Februar bei uns aus.

Mobile Jugendarbeit Basel und Riehen (MJAB/R)

Aktuelle Termine, siehe auch Link:

Fr. 07.02 Licht-Graffiti Aktion für Mädchen zusammen mit Mädonna im Margarethenpark (19:00 - 22:00 Uhr), Teilnahme kostenlos.

Offene Halle der Turnhalle des Thiersteiner Schulhaus, jeden Freitag 18:25 - 20:00 (ausser in den Schulferien) noch bis zum 03.April.

Olla común im Februar

Olla común ist ein solidarisches und interkulturelles Mittagessen, bei dem gutes Essen und Begegnung im Vordergrund stehen. Ehrenamtlich arbeitende Frauen und Männer aus verschiedenen Ländern kochen ein für ihr Land typisches Essen zugunsten eines sozialen Projektes in ihrer Heimat. Unser Programm finden Sie hier.

Im Februar stehen bei all unseren Anlässen Frauen im Mittelpunkt. Geniess gutes Essen, gute Unterhaltung und tut dabei was Gutes. Olla común (Samstag, 12.00 bis 14.30 Uhr):
01. Februar Pakistan, für ein Frauenausbildungszentrum in Lahore,
15. Februar Eritrea für ein Frauenausbildungszentrum in Tesen.

Verein Soziale Oekonomie

NETZBON PROZENTBUCH 2020 ist erschienen!

Tolle Gutscheine der NetzBon-Betriebe für Bücher und Konzerte, Sprach- und Kochkurse, Brot und Glacé, Rikschafahrten oder Stadtführungen, Reparaturen, Lebensmittel, Bio-Setzlinge, Feldenkrais und vieeeeles mehr. Für Dich, deine Freunde, Familie, für deine Kundschaft... Ein tolles, lokales Weihnachtsgeschenk erhältlich bei der Quartierkoordination Gundeli! Preis: 20 Franken oder NetzBon Bestellen unter netzbon@sozialeoekonomie.org.

Verkauf bei der Quartierkoordination Gundeldingen und verschiedenen NetzBon-Betrieben, u.a. bei Basel unverpackt, Buchhandlung Pep+NoName, Eiscafé Acero, Backwaren Outlet, Barakuba, BioBistro. Beeilt euch, nur eine beschränkte Anzahl von Exemplaren wurde gedruckt!

Quartierkoordination Gundeldingen
Der Trägerverein für den Lebensraum Gundeldingen

Güterstrasse 213
CH-4053 Basel

Telefon: 061 331 08 83
info@gundeli-koordination.ch

> Quartierkoordination Gundeldingen

 

 

> Profil bearbeiten
> Newsletter abmelden