Home
Mail
Sitemap
Print
Sie befinden sich hier:  Aktuelles > Archiv 

Unsere Öffungszeiten:

Mo 10.00 - 12.00 Uhr
Di  14.00 - 16.00 Uhr
Mi  16.00 - 18.00 Uhr
Do  geschlossen
Fr  14.00 - 16.00 Uhr

Quartierkoordination Gundeldingen
Güterstrasse 213
CH-4053 Basel

Tel: 061 331 08 83
info(at)gundeli-koordination.ch

Mit freundlicher Unterstützung von:
  

Christoph Merian Stiftug Basel
Kanton Basel-Stadt
Sie befinden sich hier:  Aktuelles > Archiv 

Nationale Erzählcafé-Tage – das Gundeli beteiligt sich!

14. Juni 2021

Am Wochenende vom 11.-13. Juni 2021 lanciert das Netzwerk Erzählcafé die Erzählcafé-Tage 2021. In Schulen, Gemeindesälen, Beizen, Bibliotheken und Co-Working-Spaces in der ganzen Schweiz werden wild zusammengewürfelte Menschen einander aus dem Leben erzählen. Zum Thema "Lebensereignisse" haben garantiert alle etwas zu sagen. Dabei wird der soziale Zusammenhalt gestärkt.

 

An den nationalen Erzählcafé-Tagen wird sich das Gundeli beteiligen. So werden sich das Elternnetz Margarethen, Lars Wolf und das HEKS AltuM, Barbara Noske wie auch Caring Community Gundeli, Zejnepe Saliu und cultural prisma, Gundhild Hoenig beteiligen.

Wir freuen uns auf diese sicherlich sehr lebendigen und interessante Veranstaltungen und sind auch etwas stolz, dass ich das Pilotprojekt nunmehr als ein Teil von "Caring Community im Gundeli" immer mehr etabliert und seine Strahlkraft über das Quartier hinaus nach Thun und nach Wien sendet!

Übrigens: Im Gundeli gibt es das Projekt Erzählcafé bereits seit 2018. Die Initiative ging von der Quartierkoordination Gundeldingen aus. In enger Zusammenarbeit mit Prof. Johanna Kohn, FHNW und verschiedenen Trägervereinen der Quartierkoordination (FAZ, HEKS, Soup&Chill, K 5, ref. Kirche Gundeldingen-Bruderholz, Treffpunkt Gundeli, Elternnetz Margarethen, Theater Süd wie auch "cultural prisma") haben mittlerweile zwei Workshops mit dem Thema "Wir sind was wir erzählen - Erzählcafés professionell moderieren" stattgefunden. Dabei wurde der Grundgedanke "gemeinsam, vernetzend Synergien nutzend" lebendig umgesetzt und weiter kreativ entwickelt.

Gabriele Frank, QuKoG
Prof. Johanna Kohn, FHNW