Gundeli Augenblick Juni 2019

Sehr geehrte Damen und Herren

Mit diesem Newsletter erhalten Sie einen Ausschnitt aktueller Informationen aus dem Gundeli. 

Ihre Quartierkoordination Gundeldingen

Upcycling - ein Pilotprojekt der Quartierkoordination Gundeli mit Kompass 32 und WERT!Stätte. Ein voller Erfolg!

Upcycling ist in aller Munde. Je früher man die Kinder für das Thema sensibilisiert, spielerisch im Alltag konfrontiert, anleitet und anhand von Bildern aufklärt, desto nachhaltiger findet ein frühes Bewusstsein für einen sorgfältigen Umgang mit der Natur, der Umwelt statt. Kreativ und niederschwellig wurde das Projekt konzipiert und angesiedelt. Das Pilotprojekt sollte gezielte bereits in einer frühen Altersstufe starten, da die Kinder hier ohne Leistungsdruck im Sinne von Notengebung lustvoll an das Thema herangeführt werden können. In der Frühlingsferienwoche waren 16 Kinder im Alter von 5-11 Jahre über 4 Tage im Kompass 32 sehr engagiert und konnten vieles ausprobieren und kennenlernen. Die Kinder gestalteten Neues aus Recyclingmaterial, besuchten die Abfüllerei, die Migros, gingen mit Fötzelzangen durch die Güterstrasse, informierten sich und stellten viele Fragen. Das Projekt war ein grossartiger Erfolg und der Wunsch nach einer Wiederholung wurde von den Kindern als auch von den Eltern geäussert. Einmal mehr zeigte sich, dass Bildung spielerisch früh im Alltag angesiedelt, die grösste Nachhaltigkeit zeigt.

Das Projekt wurde im Rahmen des Schwerpunktthemas der Quartierkoordination Gundeldingen "ökologische Nachhaltigkeit" konzipiert und unterstützt vom Amt für Umwelt und Energie.

Notfällung Tellplatz

Der Baum gegenüber Tellplatz Nr. 10 muss laut Mitteilung der Stadtgärtnerei dringend Not gefällt werden. Die Standsicherheit des Baumes ist durch Stockfäule nicht mehr gegeben. Eine Lastmessung und eine Auswertung einer Resistograph-Messung bestätigen diese Meinung. Eine Ersatzpflanzung (Acer campestre) erfolgt am gleichen Standort. Das Datum ist noch nicht bekannt.

"Generation Injugi"

In der Quartierkoordination Gundeldingen präsentiert aktuell Purple Park die Fotoausstellung "Generation Injugi" - schwarz-weisse Fotografien von Dario Antonaci. Die Ausstellung kann man während den Öffnungszeiten besichtigen.

Petition gegen Rotlichtmilieu in der Schillerstrasse

Die GundeldingerInnen sammeln Unterschriften "gegen Rotlichtmilieu in einer Wohnstrasse". Unterstützen Sie diese Petition! 

Die Formulare können Sie bei der QuKoG an der Güterstrasse 213 beziehen, hier herunterladen oder per Email bestellen unter petition.schillerstrasse@solnet.ch

42. Prix schappo: Urban Agriculture Basel!

Wir gratulieren Urban Agriculture Basel zum 42. Prix schappo!

Der Prix schappo wird zwei Mal jährlich an Vereine oder Gruppen verliehen, die sich für andere Menschen stark machen und sich mit ausserordentlichem freiwilligen Engagement für die Förderung der Lebensqualität in Basel einsetzen.

Ein öffentliches Treffen mit dem Kernteam von UAB findet am 4. Juni 2019 ab 19.30 Uhr in BioBistro im Gundeldinger Feld statt.

Grosszügige und moderne Kontakt- und Anlaufstelle Riehenring

Im September 2018 konnte mit dem Ersatzneubau der Kontakt- und Anlaufstelle (K+A) Riehenring begonnen werden. Während der Bauphase von September 2018 bis Mai 2019 musste der Betrieb der Kontakt- und Anlaufstellen (K+A) vorübergehend vollumfänglich am zweiten Standort Dreispitz geführt werden. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten erfolgte der Betrieb ab dem 27. Mai 2019 erneut an beiden Standorten. Anstelle des bisherigen Containerbaus wurde eine grosszügige und moderne Kontakt- und Anlaufstelle errichtet.

 

Migranten- und Migrantinnensession 2019

Vor zwei Monaten wurde die Migranten- und Migrantinnensession 2019 lanciert - neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind natürlich immer herzlich willkommen. Das nächste Treffen findet am 13. Juni um 18.30 Uhr im Quartiertreffpunkt Lola (Lothringerstrasse 63, 4056 Basel) statt.
Die Migranten- & Migrantinnensession nimmt sich vor, als Informations- und Austauschplattform für Personen mit Migrationshintergrund im Raum Basel zu fungieren. Indem wir in kleinen Arbeitsgruppen diverse Anliegen und Ideen zu gesellschaftlichen Themen erarbeiten und sie im Rahmen einer Session diskutieren, verabschieden und an die Politik weitergeben, erhalten wir die Möglichkeit unsere Gesellschaft mitzugestalten und lassen unsere Stimme gehört werden.

Weitere Informationen: Verein mitstimme.

 

Zwischennutzung Klybeck

"Rauschende Feste mit den unterschiedlichsten Menschen und friedliche Abende, einfach so" - mit diesem Versprechen beginnt sich Humbug im Zwischen­nut­zungsareal von BASF an der Klybeckstrasse zu etablieren. Seit Ende März ist der Kulturbe­trieb offen für Menschen, die sich auch gerne mal überraschen lassen. Gian Luca Hofmann und Markus Wolff, zwei der vier Mitglieder der Projektleitung, geben in einem Interview Ein- und Ausblicke zu ihrem Projekt. Der Verein unterdessen hat am 25. Mai 2019 ein Eröffnungsfest für die Zwischennutzung im Klybeckareal organisiert. Details zu diesem Projekt sind auf www.unterdessen.ch zu finden.

Sattelfest für Kids

Am 16. Juni findet von 14.00 bis 17.00 Uhr das "Sattelfest für Kids" auf der Kunsteisbahn Margarethen bzw. der Sommernutzung "Summer Kunschti" statt.

Ein vielseitiges Angebot an Aktivitäten für Kinder erwartet Sie: Neben Parcours für Kindervelos und Scooter sowie einem Pumptruck finden verschiedene Workshops statt und eine Artikel-Börse für alles, was Räder und Rollen hat und Kinder in Bewegung bringt, ohne Anmeldung und Standgebühren.

Das Flussschwimmen als Massenbewegung - Ausstellung SWIM CITY

Eine spannende Ausstellung eröffnete am 25. Mai 2019 im Schweizerischen Architekturmuseum: "Swim City". Sie lenkt erstmals den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen als Massenbewegung.

Schweizer Städte haben bei der Entwicklung dieser Aktivität in den letzten Jahrzehnten eine Vorreiterrolle gespielt, indem sie den Fluss schrittweise als natürlichen öffentlichen Raum in der gebauten Umwelt erschlossen haben. Der Fluss wurde so zum Vergnügungsort direkt vor der Haustür. Bewundernd schaut das Ausland auf diese Badekultur und sieht darin ein Vorbild, wie die Flussräume zurückgewonnen werden können, um die urbane Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

 

Offene Gespräche zum Thema Sterben und Tod

Wir sehen das Thema Sterben und Tod als Gesellschaftsaufgabe. Hier in der Quartiekoordination können Sie sich, ganz gleich welche Anschauung Sie haben, über das Thema austauschen.

Dienstag, 18. Juni 2019, 18.30 Uhr Quartierkoordination Gundeldingen, Güterstrasse 213, Basel. Ohne Anmeldung. Kursleitung: www.sterbekultur.ch

Interessantes Angebot der Dunkelkammer Gundeli

Die Dunkelkammer Gundeli auf dem Werkhofareal (Gundeldingerstrasse 286) bietet neu Analoge Photographie Kurse an zum Schwarz-Weiss entwickeln und vergrössern. Die Workshops dauern ca. 3 Stunden und sind für Anfänger:innen (Grundkurse) wie auch Geübte (Erweiterungskurse) geeignet. Das Kollektiv freut sich auf Besuch!

Café 103

Das Café 103 ist das Nachbarschaftstreffen im Migrationszentrum. Hier kommen Menschen zusammen die erst seit kurzem in Gundeli leben und solche die schon lange hier zu Hause sind. Hier entstehen Freundschaften und gemeinsame Aktivitäten.

Wann: Sonntag, 30. Juni 2019, 14.00 bis 17.00 Uhr
Wo: Migrationszentrum Basel, Münchensteinerstrasse 103, 4053 Basel
Kontakt und weitere Informationen
.

Hinweise unserer Trägervereine

Trägerverein des Monats: Mobile Jugendarbeit

 

 

Ab sofort sind wir, Janna Bartholomä und Patrik Kaspar, als neuformiertes Team «Grossbasel» der Mobilen Jugendarbeit Basel und Riehen (MJAB/R) für junge Menschen im Quartier unterwegs. Ziel des Vereins ist es, die Jugend bezüglich ihrer Anliegen und Wünsche zu stärken und Freiräume auszubauen. Das breitgefächerte Angebot wird mit Jugendlichen gemeinsam gestaltet und durchgeführt. Auch bei quartierbezogenen Prozessen ist es ein Anliegen der MJAB/R, der Stimme von Jugendlichen ein Gehör zu verschaffen.

Patrik Kaspar arbeitet seit 2009 abwechselnd im offenen sowie im stationären Jugendbereich. Seit 2017 stellt er seine kooperativen Fähigkeiten in den Dienst der MJAB/R. Er ist verantwortlich für den Standort Grossbasel-West. Janna Bartholomä ist zuständig fürs Gundeli und den Raum Grossbasel-Ost. In diesem Frühjahr hat sie ihr Studium der Sozialen Arbeit in Freiburg im Breisgau beendet und bringt seit April 2019 frischen Wind in die Arbeit der MJAB/R.

Wir sind voller Vorfreude, uns hier im Gundeli weiter zu etablieren und vertrauensvolle Kontakte zu Jugendlichen aufzubauen, zu pflegen und gemeinsam kreative und interessante Lösungsansätze zu entwickeln.  

Bei Interesse und weiterführenden Fragen sind wir unter folgenden Kontaktdaten persönlich erreichbar:

Patrik Kaspar, Mobile: 079 255 84 38
Janna Bartholomä
, Mobile: 079 211 76 06
grossbasel@mjabasel.ch

https://www.mjabasel.ch/

«buntkicktgut» Fairplay-Strassenfussballturnier auf der Liesbergermatte

Am Sonntag 16. Juni 2019 findet ein Qualifikationsturnier der "buntkicktgut" Fairplay Strassenfussballliga auf der Liesbergermatte statt. Gespielt wird in den Kategorien U14, U16 gemischt und Mädchen. Anmelden können sich die Teams à 5 bis 6 Personen gratis und spontan um 12:00 Uhr vor Ort. Hier finden Sie weitere Informationen.

 

 

Velofahrkurs mit Gsünder Basel

"I want to ride my bicycle, I want to ride my bike...."
Im Juni startet wieder ein Velofahrkurs von Gsünder Basel!
'Sicher auf dem Velo': 03.06.2019 - 24.06.2019: 18.00 - 20.00 Uhr; Allschwiler Weiher

Aktuelles Kursprogramm

Veranstaltungen der Pfarrei Heiligeist

Die Pfarrei Heiliggeist lädt im Juni zu vielen spannenden Anlässen ein: Hier gehts zum Veranstaltungskalender.

Soup&Chill - Ausstellung "Die Kunst der Zuneigung"

Es sind Bilder, die tief unter die Haut gehen, die wach machen, die sich ins Gedächtnis eingraben. Und das alles im Soup&Chill.....

Ausstelung dauert bis 18. Juni 2019 und ist Montag-Freitag 11-15 Uhr geöffnet.

Soup&Chill, Solothurnerstrasse 8, 4052 Basel

"Ein mysteriöser Sommernachtstraum"

Basil Aeby (13) malt nicht nur gerne Kinderbücher bei Johanna Schneider in der Wirkstatt Basel, er schreibt auch Theaterstücke. Zu seinem neusten Stück mit dem Titel "Ein mysteriöser Sommernachtstraum", das er für eine Schüler-Theatergruppe schrieb, sagt er: "In dem Theaterstück geht es um einen kleinen Jungen namens Max. An einem heissen Sommerabend geht Max mit hohem Fieber ins Bett. In der Nacht träumt er von einem fernen Land, in dem es Zwerge und Zauberer gibt, aber dieses Land ist unter einer bösen Herrschaft von Wallonien. Doch Max tritt ohne Zögern in den Todeskampf. Wird er es schaffen? Wird er überleben? Werdet ihr kommen um es zu erfahren?"

Die Aufführung findet am 12. Juli 2019 um 15.30 Uhr in der Quartierkoordination Gundeldingen, Güterstrasse 213 am Tellplatz in Basel statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen. 

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Wirkstatt Basel.

Veranstaltungen der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

Im Juni wartet eine Reihe verschiedener Veranstaltungen auf Ihren Besuch:
> Veranstaltungskalender Juni der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz im Zwinglihaus

 

 

Zusammen spielen, singen, basteln...

 

Zusammen spielen, singen, basteln, Geschichten hören, Kaffee trinken, Zvieri essen, Freunde treffen, sich austauschen, Kontakte knüpfen. Dies und vieles mehr bietet der Offene Treffpunkt im FAZ. Für Kinder von 0-5 Jahren. Montag bis Freitag, 14.00 bis 17.30 Uhr

FAZ - Familienzentrum Gundeli. Gundeldinger Feld. Dornacherstrasse 192. 4053 Basel.

Begegnungen im Grünen: im Juni mit Robi Spiel Aktionen

 

Im Juni (Datum noch nicht bekannt) finden die Begegnungen im Grünen bei Robi Spiel Aktionen statt. Hier gehts zum Flyer.

Olla común im Juni

Olla común ist ein solidarisches und interkulturelles Mittagessen, bei dem gutes Essen und Begegnung im Vordergrund stehen. Ehrenamtlich arbeitende Frauen und Männer aus verschiedenen Ländern kochen ein für ihr Land typisches Essen zugunsten eines sozialen Projektes in ihrer Heimat. Unser Programm finden Sie hier.

Die Olla-común-Gruppe Nepal (Helvetas) wird uns am 15. Juni 2019 mit würzigen Curries und einem fruchtigen Dessert beglücken. Die Spenden kommen einem Projekt von Helvetas in Nepal zugute. Das genaue Menu und Projekt wird noch bekannt gegeben. 

Ort: Soup und Chill, Solothurnerstrasse 8, gleich hinter dem Bahnhof SBB.

Vortrag über regionale Währungen in BioBistro

Am 20 Juni findet in BioBistro im Gundeldinger Feld die Mitgliederversammlung des Vereins Soziale Ökonomie statt. Anschliessend sind Sie zu einem öffentlichen Vortrag von Christoph Stamm aus der Universität Lausanne eigeladen: "Die Dynamik der Regionalwährungen in der Westschweiz". Erfahren Sie mehr über lokale, soziale, ökologische Gelder und lernen Sie NetzBon Team kennen!

Verein Soziale Ökonomie ist Herausgeber der alternativen, lokalen Basler Währung NetzBon. Mit NetzBon kann man auch in Gundeli an vielen Orten bezahlen, z.B. bei Backwaren Outlet, Barakuba, ErholungsZone, beraten-bewegen-entwickeln, Pep + No Name oder BioBistro. Die vollständige Liste der Betriebe finden Sie hier.

Vortragsbeginn: 19 Uhr, 20 Juni 2019.
Ort: BioBistro, Gundeldinger Feld.

 

Quartierkoordination Gundeldingen
Der Trägerverein für den Lebensraum Gundeldingen

Güterstrasse 213
CH-4053 Basel

Telefon: 061 331 08 83
info@gundeli-koordination.ch

> Quartierkoordination Gundeldingen

 

 

> Profil bearbeiten
> Newsletter abmelden